wir haben gelesen... nus vain fingià let...

 

11. November 2021

Marianengraben

Roman von Jasmin Schreiber, 256 Seiten, gebunden, als Taschenbuch, eBook und Hörbuch erhältlich.

Der Mehrheit gefiel das Buch. Einige fanden es langfädig und störten sich an der Jugenbuchsprache und den überzeichneten Szenen. Wir waren uns jedoch einig, dass es der Autorin gelingt, über schwere Themen wie Trauer, Schuld, Depression und Krankheit leicht und locker zu schreiben. Die Unterwasserwelt, die Tiefe des Meeres, das Auftauchen und die verschiedenen Beziehungen, von jung zu alt, von Mensch zu Tier, von Kind zu Eltern und von Schwester zu Bruder, sorgten für eine angeregte Diskussion.

 

30. September 2021

Hiob

Von Joseph Roth, 192 Seiten, als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Das Buch hat allen sehr gut gefallen. Die ruhige und feinfühlige Erzählart trägt trotz der vielen Schicksalsschläge, welche die Hauptfigur zu ertragen hatte, sanft durch das Buch. Wir schätzten den Einblick, den das Buch in die Zeit um den ersten Weltkrieg gewährte. Einige der einprägsamen Bilder haben zeitlose Gültigkeit. Zu diskutieren gab einerseits die Botschaft zu Religion und Glaube, andererseits - wieder einmal - der Schluss. Das Happy End fanden einige sehr gelungen, es zeigt, dass alles möglich ist. Andere fanden es übertrieben und unglaubwürdig.

 

12. August 2021

Botschaften an mich selbst

Von Emilie Pine, 255 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Die Ansichten über das Buch hätten nicht unterschiedlicher sein können. Die positiven Beurteilungen überwogen jedoch. Das erste Kapitel, das von der Beziehung zum alkoholabhängigen Vater handelt, fanden alle gut. Danach gingen die Meinungen auseinander. Die Spannweite reichte von «exhibitionistisch, das muss ich nicht wissen», «langweilig und unzeitgemäss» bis «endlich werden Tabus gebrochen», «bewundernswert, wie sich diese Frau befreit hat» und «unerlässlich, diese Erlebnisse auszusprechen, um jungen Frauen zu helfen».
Einmal mehr zeigt sich, dass beim Lesen die eigenen Erfahrungen mitbestimmen, einige konnten die Probleme aus dem Leben von Emilie Pine nachvollziehen, andere nicht.

 

17. Juni 2021

Mit Staunen und Zittern

Roman von Amélie Nothomb, 160 Seiten, als Taschenbuch und Hörbuch erhältlich.

Bas Buch ist in seiner überzeichneten und provokativen Art bei uns hauptsächlich auf Er-Staunen gestossen. Der Text beruht auf Erfahrungen, die die Autorin vor 30 Jahren gesammelt hat. Wir fragten uns, ob die strengen Hierarchien immer noch die Regel sind. Der Text ist eine Satire auf die Verhältnisse in der japanischen Arbeitswelt und wäre die Autorin nicht selbst Tochter eines japanischen Vaters, wäre diese Überzeichnung wohl stossend. Aus Büchern anderer japanischer Autoren kennen wir andere Seiten des japanischen Lebens. Dennoch fällt es uns schwer, die Werte und die Mentalität zu verstehen.

 

29. April 2021

Ein Mensch wird. Auf dem Weg zur Weltreisenden

Autobiografie von Alma M. Karlin, 320 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Das Buch ist überraschend gut angekommen, obwohl es stellenweise nicht so leicht zu lesen war. Wir alle fanden die Lebensgeschichte dieser Frau beeindruckend, vor allem wie sie ihre körperlichen Probleme und die schwierigen Umstände in ihrer Familie überwand und ihre Ziele nie aus den Augen verlor. Besonders gefiel uns, wie sie sich weltoffen und voller Empathie auf Menschen aller Kontinente einliess und eine zutiefst ethische Haltung zu den kriegerischen Auseinandersetzungen ihrer Zeit einnahm.

 

4. März 2021

Das Leben ist ein wilder Garten

Roman von Roland Buti, 176 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Die Meinungen gingen weit auseinander. Von "gar nicht gefallen, weil zusammenhanglos und ohne Spannung", über "Vieles z’fadegschlage aber nicht ausgeführt" und "unglaubwürdig" oder "einfach nicht reingezogen" bis "gern gelesen, aber etwas konfus" und schliesslich noch zwei positive Beurteilungen "als Momentaufnahme zu lesen", "witzige und ironische Schilderung der Lebenssituation eines (recht hilflosen) Mannes" und "berührende Beschreibungen seiner Mitmenschen und der Lebensquelle Schrebergarten".

 

11. Februar 2021

Im Fallen lernt die Feder fliegen

Roman von Usama Al Shahmani, 240 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Der anschauliche Titel hat gehalten, was er verspricht. Das Buch hat durchwegs gut gefallen. Was Menschen durchmachen, die aus einer ganz anderen Kultur zu uns kommen, haben wir schon mehrmals nicht nur in Büchern erlebt. Die Geschichte der jungen Aida und ihrer Familie ist ein weiteres berührendes Beispiel.

 

26. November 2020

Ich bleibe hier

Roman von Marco Balzano, 288 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Das Buch wurde von fast allen gern gelesen. Kritik gab es für den Stil, die fehlenden Emotionen der Protagonisten, gewisse Inkoherenzen und dass einzelne Teile der Geschichte zu wenig ausgeführt wurden oder ganz offen blieben. Dass das Geschehen dieses Romans sich in unmittelbarer Nähe zu unserem Tal abspielte, machte es aber sehr interessant.

 

24. September 2020

Lunarda

Roman von Selma Mahlknecht und Herbert Rosendorfer, 320 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Die Beurteilungen des Buches gingen diametral auseinander. Wir haben es mit der Vergabe von Sternen für das Lesevergnügen probiert. Auf einer Skala von 1 bis 5 war alles dabei. Wir landeten bei einem Mittelwert von 3 Sternen. Das Thema an sich hat interessiert. Die einen fanden das Buch spannend geschrieben, andere eher langatmig, spannungslos und mit viel Ballast.

 

23. Juli 2020

Alte Sorten

Roman von Ewald Arenz, 256 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Der Roman hat ausnahmslos gefallen! Es fiel uns leicht, uns mit den beiden Protagonistinnen zu identifizieren, und wir fanden es wunderbar, wie sie einander helfen konnten, aus scheinbar hoffnungslosen Lebenssituationen wieder heraus zu finden.

 

14. Mai 2020

Die Jahre

Von Annie Erneaux, 255 Seiten, als Taschenbuch, eBook und Hörbuch erhältlich.

Nur drei von uns lasen das Buch. Einer gefiel es sehr gut, zwei fanden es eher langweilig, zu sehr auf französische Geschichte und Verhältnisse fokussiert. Positiv für alle: eine Rekapitulation der Ereignisse seit Ende des letzten Weltkrieges, die zur eigenen Gedächtnisauffrischung beitrug.

 

19. März 2020

Das Siebentagebuch

Von Eleonore Frey, 90 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Nur wenige lasen das Buch. Positives Feedback gab es nur von einer. Den andern fiel der Zugang schwer. Die poetische Sprache wurde als monoton und redundant empfunden.

 

20. Februar 2020

Die hellen Tage

Roman von Szusza Bank, 540 Seiten, gebunden, als Taschenbuch, eBook und Hörbuch erhältlich.

Zehn Frauen haben das Buch „Die hellen Tage“ von Szusza Bank gelesen, neun haben es gut und berührend gefunden, einige sogar sehr gut! Die liebevoll gezeichneten Charaktere dieser Geschichte haben sich stark eingeprägt, und die Leserinnen haben sie lieb gewonnen. Über den Einsatz der Wiederholung als Stilmittel gingen die Meinungen auseinander. Eine Leserin fand den Roman entschieden zu lang und die Figuren zu idealistisch dargestellt.

 

28. November 2019

Flammenwand

Roman mit Anmerkungen von Marlene Streeruwitz, 416 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Einige gaben die Lektüre bald auf, andere fingen nach einer Leseprobe gar nicht damit an. Dennoch haben die, die das Buch gelesen hatten, eine gute Stunde darüber diskutiert, sich ein wenig ereifert über Inhalt und Stil und auch Interessantes vermerkt wie z.B. die total „aufgebrochene“ Sprache der Autorin. Ein ungewöhnliches Buch, das einem Arbeit abverlangt, aber nicht wirklich Vergnügen bereitet.

 

3. Oktober 2019

Der dunkle Fluss

Roman von Chigozie Obioma, 313 Seiten, als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Vier Leserinnen fanden das Buch hart und schwer, nicht für die Lektüre vor dem Einschlafen geeignet, da wirklich nicht erbaulich. Drei Leserinnen fanden es interessant, aufschlussreich und erschütternd zugleich. Die afrikanische Realität ist hart und ihre Schilderung schwer zu ertragen.

 

und / oder

Unerhörte Stimmen

Roman von Elif Shafak, 432 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Dieses Buch lasen sieben Frauen und alle fanden zumindest den ersten Teil gut. Der zweite Teil wurde von einigen kritisch beurteilt. Sie empfanden den Verlauf der Geschichte und die Schilderung der Figuren unbefriedigend.

 

8. August 2019

Ich komme mit

Roman von Angelika Waldis, 224 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Nach einhelliger Meinung ist dies ein wunderbares und sehr lesenswertes Buch. Mit dem Schluss haben wir allerdings ein wenig gehadert, die Interpretationen gingen da auch stark auseinander. Die Frage blieb in der Luft, warum die Autorin einen solchen Schluss gewählt hat.

 

23. Mai 2019

Mittagsstunde

Roman von Dörte Hansen, 320 Seiten, gebunden, als eBook und als Höhrbuch erhältlich.

Den meisten hat das Buch sehr gut gefallen. Vor allem die Sprache, die leisen Töne, die Charakterisierung der Protagonisten, die fast versteckten Hinweise auf Wesentliches und dieses einfühlsame aber doch Abstand haltende Beschreiben, das Veränderungen schildert, ohne sie zu bewerten. Negative Bemerkungen waren: zu viele Namen und Personen, langweilig, zu bekannt aus dem eigenen Leben, Mühe mit dem Plattdeutschen.

 

14. März 2019

Früchte des Zorns

Roman von John Steinbeck, 544 Seiten, Taschenbuch (eBook nur in Englisch erhältlich).

Ein eindrückliches Buch mit unglaublich nahegehenden Beschreibungen von Menschen und Situationen, die den Exodus der mittellos gewordenen Kleinbauern aus dem mittleren Westen der USA nach Californien schildern. Dass es heute an vielen Orten der Welt und auch in Europa immer noch ähnliche Zustände gibt, hat uns alle sehr betroffen gemacht.
Einige hatten das Buch noch nicht fertig gelesen, werden es aber im Anschluss an diese Diskussion noch tun.
Es ist geplant, den Film zum Buch anzuschauen.

 

13. Februar 2019

Film zum Buch

Früchte des Zorns

 

17. Januar 2019

Sophia

Roman von Rafik Schami, 480 Seiten, gebunden, als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Die Sehnsucht des syrischen Emigranten nach seiner Heimatstadt, den Eltern und den Stätten seiner Kindheit konnten wir gut nachempfinden. Wie bitter es ist, wenn sich nach vierzig Jahren im Ausland die nostalgisch verklärte Heimat ganz anders zeigt, haben wir gut verstanden. Wie das Leben in einer Diktatur die Menschen verändert und fast jedes Vertrauen unmöglich macht, können wir uns nur mit Mühe vorstellen. All das hat der Autor sehr eingehend geschildert.
Gestört hat uns, dass das Buch unsorgfältig geschrieben ist und sehr oft Situationen beschrieben werden, die nichts zum Verständnis des Geschehens beitragen. Vieles ist überflüssig und bläht die Handlung unnötig auf. Dazu gehören auch die immer gleichen erotischen Eskapaden des Hauptprotagonisten und der generelle Männlichkeitskult.
Es ist immer eine Herausforderung, sich in eine fremde Kultur und Mentalität hinein zu versetzen und so war es auch dieses Mal.

 

13. Dezember 2018

Hier ist noch alles möglich

Roman von Gianna Molinari, 192 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Die Meinungen in der Gruppe gingen stark auseinander von gut bis schlecht und lauem mittelgut.

 

und / oder

Land der Söhne

Roman von Milena Moser, 420 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Diesem Buch konnten alle bis auf eine etwas abgewinnen und fast alle fanden es, trotz der verwirrlichen Wechsel zwischen Erzählenden aus drei Generationen, spannend zu lesen. Dem kritischen Satz „weniger wäre mehr“ konnten sich fast alle anschliessen.

 

4. Oktober 2018

Das deutsche Krokodil

Roman von Ijoma Mangold, 352 Seiten, als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Das Buch hat allen sehr gut gefallen, obwohl es zum Teil intensive Lesearbeit war. Den ersten Teil fanden einige etwas ermüdend, aber das änderte sich beim Weiterlesen. Dies sei vor allem jenen gesagt, die die Lektüre noch vor sich haben. Ja nicht aufgeben und zu Ende lesen! Es lohnt sich.

 

23. August 2018

Nordlicht

Roman von Melitta Breznik, 254 Seiten, als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Einige fanden die Lektüre wegen des Wechsels vom Sie zum Ich und des Auftauchens der zweiten Ich-Erzählerin etwas schwierig. Dass die physisch und emotional erschöpfte Psychiaterin in die Dunkelheit des norwegischen Winters geht, um dort in der Einsamkeit zu genesen, hat bei den einen ungläubiges Staunen hervorgerufen. Andere, die den Norden auch im Winter schon erlebt haben, konnten das gut verstehen und nachvollziehen. Die Schilderung des Schicksals der "Deutschlandkinder" hat uns erschüttert und überrascht.

 

und / oder

Unerhörtes Glück

Roman von Elisabeth Jucker, 192 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich

Drei haben das Buch gelesen. Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet und die Lektüre ist spannend, weil man wissen will, wie es mit der Entwicklung weitergeht. Dazu kommt eine gepflegte und präzise Sprache. Die Lebenshaltung der Protagonisten wirkt beklemmend und man ist am Schluss dankbar, dass wenigstens einer Verantwortung übernimmt und damit eine kleine Welt zusammenhält.

 

21. Juni 2018

Louis oder Der Ritt auf der Schildkröte

Roman von Michael Hugentobler, 192 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich.

Einigen hat sich das Buch erst in der Diskussion erschlossen, die ironische Beschreibung der Zeit, in der es spielt, als alles Fremdländische und Exotische die Leute faszinierte und fast so hysterisch machte wie heute ein Konzert von irgendwelchen Popstars. Und damals wie heute wird den Menschen genau das erzählt, was sie gerne hören möchten - das war eine unserer Konklusionen.

 

24. Mai 2018

Ein Brautkleid aus Warschau

Roman von Lot Vekemans, 350 Seiten, gebunden, als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Das Buch hat unterschiedliche Reaktionen ausgelöst: Irritation über die Unfähigkeit der Protagonisten zu kommunizieren, über die Aneinanderreihung von Missverständnissen, die ein Leben zerstören können, Mitleid mit Frauen, die in Busladungen ins Ausland, diesmal Holland, reisen, um einen Mann und vor allem eine Existenz zu finden und so sehr an Heimweh leiden, und wieder Irritation über die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse diesseits und jenseits der Grenzen, die Frauen in die Fremde treiben.

 

15. März 2018

Film zum Buch

Kirschblüten und Rote Bohnen

 

14. Februar 2018

Der begrabene Riese

Roman von Kazuo Ishiguro, 416 Seiten, gebunden, auch als Taschenbuch und eBook erhältlich.

 

16. November 2017

Was man von hier aus sehen kann

Roman von Mariana Leky, 320 Seiten, gebunden, auch als eBook erhältlich

 

19. Oktober 2017

Der Lärm der Zeit

Roman von Julian Barnes, 256 Seiten, gebunden, als eBook und Hörbuch erhältlich

 

1. Juni 2017

Kirschblüten und rote Bohnen

Roman von Durian Sukegawa, 224 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich

 

und/oder

Ich nannte ihn Krawatte

Roman von Milena Michiko Flasar, 144 Seiten, als Taschenbuch und eBook erhältlich

 

2. März 2017

Löwen wecken

Roman von Ayelet Gundar-Goshen, 432 Seiten, gebunden, als Taschenbuch und eBook erhältlich

 

und/oder

Auf fremdem Land

Roman von Assaf Gavron, 544 Seiten, gebunden, als eBook und Taschenbuch erhältlich

 

5. Januar 2017

Meine geniale Freundin

Roman von Elena Ferrante, 426 Seiten, gebunden, als eBook und Hörbuch erhältlich

 

und/oder

Postskriptum

Roman von Alain Claude Sulzer, 254 Seiten, gebunden, als eBook und Hörbuch erhältlich

 

6. Oktober 2016

Herzvirus

von Bettina Spoerri, 288 Seiten, gebunden und als eBook erhältlich

 

und/oder

Vom Ende der Einsamkeit

Roman von Benedict Wells, 368 Seiten, gebunden und als Hörbuch erhältlich

 

28. Juli 2016

Im Schatten des Vogels

Roman von Kristin Steinsdottir, 256 Seiten, gebunden, als Taschenbuch und eBook erhältlich

 

und/oder

Ein ganzes Leben

Roman von Robert Seethaler, 154 Seiten, gebunden, als eBook und Hörbuch erhältlich

 

23. Juni 2016

Agnes

Roman von Peter Stamm, 160 Seiten, gebunden, als Taschenbuch und eBook erhältlich

 

und/oder

Diese Fremdheit in mir

Roman von Orhan Pamuk, Hanser Verlag, 2016, 592 Seiten, gebunden, als eBook und Hörbuch erhältlich

 

24. März 2016

Keine Zeit wie diese

Roman von Nadine Gordimer, Berlin Verlag, gebunden, als Taschenbuch oder eBook erhältlich

 

25. Februar 2016

Nachts in Vals

von Tim Krohn, Galiani Verlag, gebunden oder als eBook erhältlich

 

und/oder

Alberta empfängt einen Liebhaber

Roman von Birgit Vanderbeke, Piper Verlag, als Taschenbuch oder eBook erhältlich

 

14. Januar 2016

Elefanten im Garten

Roman von Meral Kureyshi, Limmat Verlag, gebunden oder als eBook erhältlich

 

und/oder

Im Meer schwimmen Krokodile – Eine wahre Geschichte

von Fabio Geda, aus dem Italienischen von Christiane Burkhardt, btb, als Taschenbuch, eBook oder Hörbuch erhältlich

 

5. November 2015

Die Glücklichen

Roman von Kristine Bilkau, Luchterhand Verlag, gebunden oder als eBook erhältlich

 

8. Oktober 2015

Tamangur

Roman von Leta Semadeni, Rotpunkt Verlag, als gebundenes Buch oder eBook erhältlich

 

und/oder

Mein Weg durch Himmel und Höllen

Das Abenteuer meines Lebens, Alexandra David-Néel, als Taschenbuch erhältlich

 

30. Juli 2015

Das Dorf der Wunder

Roman von Roy Jacobsen, Taschenbuch, Aufbau Verlag

 

und/oder

Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm

Roman von Selja Ahava, als gebundenes Buch, Hörbuch oder eBook erhältlich

 

21. Mai 2015

Der Report der Magd

Roman von Margaret Atwood, Taschenbuch noch bei Ex Libris erhältlich

 

und/oder

Die Glasglocke

von Sylvia Plath, Suhrkamp Taschenbuch, auch als eBook erhältlich

 

2. April 2015

Die Erfindung der Flügel

Roman von Sue Monk Kidd, btb Verlag, aus dem amerikanischen Englisch, auch als eBook erhältlich

 

19. Februar 2015

Der Spaziergang

Robert Walser, Prosastücke

 

und/oder

Die Wanderungen mit Robert Walser

Carl Seelig, Robert Walser Archiv

 

15. Januar 2015

Aller Liebe Anfang

Roman von Judith Hermann, Verlag S. Fischer

 

27. November 2014

Film zum Buch

Die Liebe in den Zeiten der Cholera

 

9. Oktober 2014

Das Geräusch einer Schnecke beim Essen

von Elisabeth Tova Bailey, übersetzt aus dem Englischen, Hardcover, Taschenbuch und E-Book

 

und/oder (als Ergänzung Thema Lateinamerika)

Bewohnte Frau

Roman von Gioconda Belli, übersetzt aus dem Spanischen, Hardcover, Taschenbuch

 

31. Juli 2014

Die Liebe in den Zeiten der Cholera

Roman von Gabriel García Márquez, Fischer Taschenbuch Verlag

 

und/oder

Das Fischkind

Roman von Lucía Puenzo, Wagenbach Verlag

 

5. Juni 2014

Americanah

Roman von Chimamanda Ngozi Adichie, S. Fischer Verlag, auch als eBook erhältlich.

 

und/oder

Termitenhügel in der Savanne

Roman von Chinua Achebe, Suhrkamp, Taschenbuch,

 

24. April 2014

Ein ganzes halbes Jahr

Roman von Jojo Moyes, Rowohlt Taschenbuch, auch als eBook erhältlich.

 

und/oder

Abschied von Sansibar

Roman von Lukas Hartmann, Diogenes Verlag

 

27. Februar 2014

Die Reise des Elefanten

Roman von José Saramago, Hoffmann und Campe

 

23. Januar 2014

Fast ein bisschen Frühling

Roman von Alex Capus, Hanser Verlag

 

21. November 2013

Jacob beschließt zu lieben

Roman von Catalin Dorian Florescu, C.H. Beck Verlag

 

3. Oktober 2013

Die verschluckte Musik

von Christian Haller, enthalten in «Trilogie des Erinnerns», Btb Taschenbuch

 

15. August 2013

Fleisch und Blut

von Susanna Schwager, 239 Seiten, Chronos Verlag

 

4. Juli 2013

Das Salz der drei Meere

Roman von Anita Nair, 368 Seiten, dtv Taschenbuch Verlag